Beckenboden Check-Up & Therapie

 

Wieviel Kraft hat Ihr Beckenboden?

Welche Muskelfasern sind überwiegend von Schwäche betroffen?

Kann Ihr Beckenboden auch locker lassen?

Wie trainieren Sie richtig und effizient?

 

Viele Frauen sind unsicher, ob sie wirklich wissen, was der Beckenboden ist, wie er arbeitet und ob sie ihn richtig anspannen können.

Durch eine Tastuntersuchung oder eine Biofedeedbackmessung erlangen Sie mehr Sicherheit für das richtige Training.

Sogar sportliche Frauen, die glauben stets den Beckenboden mit trainiert zu haben, leiden oft unter Senkungen oder Inkontinenzen.

Häufig erweist sich bei diesen, durch die Tastuntersuchung, ein langjähriges falsches Training, welches eine Senkung sogar befördert.

Gerade nach Schwangerschaften und zu Beginn eines Rückbildungskurses eignet sich ein Beckenboden Check-Up, um das veränderte Körpergefühl und die Wahrnehmung für den geschwächten Beckenboden zu fördern und das Training effizienter zu gestalten.

Auch ein überspannter Beckenboden kann große Probleme und vor allem Schmerzen bereiten.

 

Der Beckenboden Check-Up gibt Ihnen als Patientin, sowie mir als Therapeutin den besten Aufschluss für eine gute weiterführende Therapie oder einfach nur ein besseres Verständnis für Ihren Körper.

 

Mehr über die Therapiemöglichkeiten bei Beckenboden-Störungen können Sie unter Therapieformen und Behandlungsschwerpunkte erfahren!