Naturheilkundliche Anwendungen

Ausleitungsverfahren:

 

Unter den Ausleitenden Therapieverfahren versteht man alternative Behandlungsmöglichkeiten zur Entgiftung der sog. Körpersäfte.

Im Vordergrund stehen die Ausleitung von Schlackenstoffen und Gift im Körpers, sowie das Lösen von alten und chronischen Prozesse.

Sie entlasten den Stoffwechsel und haben einen positiven Einfluß auf Schmerzen.

Das Immunsystem und der Organismus werden angeregt. 

Es findet eine Reinigung von Blut, Lymphflüssigkeit und des umliegenden Gewebes statt.

 

Gesundheit bedeutet in diesem altbewährten Systemgedanken, das Gleichgewicht aller Säfte zu erhalten.

 

So entstehen Krankheiten nur, wenn der Körper in zu großem Ungleichgewicht ist.

 

  • Schröpfbehandlungen
  • Blutegeltherapie
  • Wickelanwendungen

Reflexzonentherapie:

 

  • Fußreflexzonentherapie nach Hanne Marquardt
  • Bindegewebstherapie