Moderne Pessarberatung

 

Vaginalpessare sind medizinische Hilfsmittel bei der nicht-operativen Behandlung von gynäkologischen Krankheitsbildern.

Deutschland ist im europäischen Vergleich in der Pessartherapie eher zurückhaltend, obwohl sich Pessare hervorragend eignen 

zur Unterstützung bei einem schwachen oder gesenkten Beckenboden

zur Vermeidung von ungewolltem Harnabgang oder, um urogynäkologische Operationen zu verzögern oder zu vermeiden.

Auch in der Schwangerschaft und nach der Geburt können Pessare als vorübergehende Therapie eingesetzt werden.

 

Pessare und Tampons stellen eine kostengünstige und effektive Therapie dar.

Der Erfolg der Pessartherapie hängt von der Auswahl des richtigen Pessars und einer kompetenten Anpassung ab, denn unter einer Vielzahl an Pessaren sollte der richtige gewählt werden für Ihre Symptomatik und Ihr Wohlbefinden.

In der heutigen Zeit werden die Frauen darin geschult, ihre Pessare eigenständig zu wechseln (Ausnahme sind Schwangeren), wodurch sie sie frei nach Bedarf einsetzen können. Dadurch können Frauen oftmals  wieder unbeschwert ihrem Sport nachgehen.

 

 

Detaillierte Hinweise erhalten Sie gerne von mir bei einem Beratungsgespräch.